Wieder keinen Punkt erreicht!

Beim Wochenspieltag hatte Bindlach erneut mit großen personellen Probleme zu kämpfen. Einige der Akteure hatten schon tags zuvor bei der 2. Mannschaft alles gegeben. Bindlach hatte dann die erste Chance. Artan wurde von C. Schreiber schön freigespielt. Er zog zu früh ab, anstatt noch weiter Richtung Tor zu laufen. Danach hatten die Gäste eine dreifach Chance, welche letztlich nur mit vereinten Kräften von Torwart und Abwehr gemeistert werden konnte. Dann trotzdem 0:1 durch Lukas Zimmermann in der 20. Spielminute, der einen Abwehrfehler gnadenlos nutzte. Beim zweiten Versuch machte es Artan für die Bindlacher besser. Wieder von C. Schreiber in die Spitze geschickt, konnte er in der 34. Minute den Ausgleich erzielen. C. Schreiber hatte dann wohl noch die größte Gelegenheit zur Führung für die Bären, doch er scheiterte im 1 gegen 1 an Torwart Gintenreiter. Seybothenreuth konnte nach der Pause den starken Daniel Fricker ins Spiel wechseln. Bevor sich die Hausherren versahen, feuerte er in der 48. Spielminute aus 23 m einen massiven Knaller auf das Bärengehäuse. TW Herath bekam die Hände noch ran, konnte aber nur nach vorne abwehren. Während die Heimabwehr nur zusah, reagierte der Gästespieler Lukas Zimmermann am schnellsten und legte den Ball zur Führung ins Bindlacher Netz. Weitere gute Gelegenheiten folgten bis zur 65. Minute und hätten eigentlich schon die Entscheidung für die Gäste sein müssen. Ab der 70. Spielminute kam Bindlach ins Spiel zurück und hätte durchaus den Ausgleich machen können. Als die Bären hinten aufmachten und das Glück in der Offensive suchten, besorgten die Gästen durch Benjamin Eltschkner kurz vor Schluss per Konter das 1:3.

Durch die Einwechslung von Daniel Fricker zur Halbzeit konnten sich die Gäste ein Chancenplus erzielen. Dadurch geht ihr Sieg in Ordnung./JoSta