Wichtiger Punkt für die “Heumänner”

Einen ganz wichtigen Punkt errangen die Jungs von Trainer Toddi Heumann gegen die favorisierten Gäste aus Goldkronach. Beide Teams mussten auf wichtige Leistungsträger verzichten. Goldkronach bestimmte in den ersten 45 Minuten das Spiel. Vogelwilde Minuten dann kurz vor und nach der Halbzeitpause. Zunächst sorgte Youngster Cedric Hermann in der 44. Spielminute für die Führung, doch die Gäste konnten quasi im Gegenzug durch Fabian Neuner ausgleichen. Doch noch nicht genug, Bindlachs Kevin Kögler besorgte noch vor der Pause die erneute Führung. Die hielt aber auch nicht lange, denn die Gäste glichen sofort nach Wiederanpfiff durch ein unglückliches Eigentor der Bären wieder aus. Da die Männer von Gästecoach Matthias Ehl weiter den Vorwärtsgang drin hatten, setzten die Hausherren doch gelegentlich Nadelstiche in Richtung Gäste-Tor. Die Goldkronacher scheiterten entweder an Torwart Maximilian Herath oder am Pfosten, wie Alexander Ehl hätte in der 65. Minute. In den letzten Spielminuten drängten die Hausherren und hatten durch Kevin Kögler kurz vor Schluß noch einen Pfostentreffer nach einem Freistoß. Obwohl die Gäste ein wenig mehr vom Spiel hatten, hätten die Bindlacher am Ende sogar gewinnen können. Besonders Bindlach wird froh sein, dass es jetzt in die Winterpause geht. So eine Herbstrunde, mit den 11 Niederlagen zu Beginn am Stück hat es in Bindlach wohl noch nicht gegeben. Schön war zu sehen, dass sich die Mannschaft zuletzt entwickelt hat und Selbstvertrauen für die Frühjahrsrunde tanken konnte./JoSta

 

auf Anpfiff.info gibt es den Top-Spielbericht von Thomas Nietner mit vielen Fotos, auch von Alex Seyferth, vom Spiel.