Restart der Saison endet mit Remis

TSV Bindlach – SV Heinersreuth 4:4 (3:1)

Zum Heimspiel-Restart der Saison bei schönsten Herbstwetter kamen die spielstarken Gäste aus Heinersreuth. Gleich nach 4 Minuten zeigte Schiedsrichter Hans Birner zu aller Überraschung zum ersten Mal auf den Punkt. Einen Pressschlag wertete er als Foul, na gut, Dall verwandelte sicher zur Führung. Drei Minuten später wurde K. Kögler im Strafraum gelegt und die Bären glichen durch C. Schreiber per Foulelfmeter aus. Die Führung zum 2:1, erzielte der Bindlacher Faber in der 22. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoß. Der Gäste-TW Bursian wurde in seine Ecke überrascht. In der 32. Minute war es K. Kögler, der sich auf halblinks energisch durch setzte und per Flachschuss zum 3:1 Halbzeitstand einschoss. Kurz nach der Pause (48. Min, 3:2) verkürzten die Gäste durch Ufuk. Er sprang als Kleinster zur richtigen Zeit und köpfte unhaltbar in den Winkel. Den erneuten 2 Tore-Vorsprung stellte der eingewechselte S. Kögler in der 58. Min her. Er schickte C. Schreiber, dieser konnte sich gegen zwei Heinersreuther durchsetzen, scheiterte aber dann am Torwart. Den Abpraller konnte der nachgelaufene S. Kögler zum 4:2 ins Tor spitzeln. Leider brachte man aus Bindlacher Sicht den Dreier nicht nach Hause. Denn in der 70. Minute hakte sich Ufuk geschickt beim Bindlacher Faber ein und fiel im Strafraum. Es gab wieder Elfmeter, den erneut Dall sicher verwandelte. Die Bindlacher schwammen jetzt kurzfristig hinten und Halimi konnte das mit einem schönen Schuss zum Ausgleich nutzen. (75. Min, 4:4). Das Spiel ging am Ende hin und her, die Hausherren konnten die numerische Überzahl jedoch nicht nutzen. (Gelb-Rot für Moritz Heim 77. Min) Am Ende stand ein gerechtes Remis zu Buche, bei dem die Zuschauer ein zunächst gut klassiges und am Ende zumindest unterhaltsames Kreisklassenspiel geboten bekommen haben. Bericht:  JoSta/Foto: Kevin Kögler am Ball!