Bärencup 2020 – 1. FC Creussen siegte in Bindlach

Der 1. FC Creussen (schwarze Trikots) siegte am Ende als insgesamt überlegenes Team beim Quali-Turnier für die Hallenkreismeisterschaft im Rahmen des Bärencup 2020 vor dem SV Ramsenthal (weiße Trikots).

Beim Turnier nach Futsal-Regeln musste zunächst dem Publikum einige Grundregeln erklärt werden. Schließlich waren die Begriffe wie “kumuliertes Foul”, fünf Teamfouls dann Strafstoß, Nettospielzeit, Time-Out  oder “wann darf der Torwart angespielt werden” nicht jedem klar.

Der TSV Bindlach, der mit zwei Teams antrat, war mit der ersten Garnitur in Gruppe 1 mit dem TSV Obernsees, mit der SG Neuenmarkt/Wirsberg und der Zweiten aus Kanz. Nach einem klassischen Fehlstart mit einem 1:2 gegen die SG Neuenmarkt/Wirsberg konnten die anderen beiden Vorrundenbegegnungen jeweils mit 3:0 gewonnen werden. Das brachte dann doch noch den Gruppensieg vor dem punktgleichen TSV Obernsees. In der Gruppe 2 spielten die beiden Kreisligisten FC Creussen und SV Ramsenthal mit SV Cottenau und Bindlach 2. Bindlach 2 konnte den punktlosen SV Cottenau besiegen. Die beiden Kreisligisten trennten sich voneinander Remis (1:1) und gewannen die beiden anderen Spiele souverän. Creussen wurde aufgrund des besseren Torverhältnis Gruppenerster. Beim ersten Halbfinale kann es deshalb zum Derby. Bindlach 1 gegen den SV Ramsenthal. Die junge Bärentruppe hätte zunächst in Führung gehen können, doch hatte sie Pech bei einem Pfostenknaller durch Lenny Horn. Die SVR Führung besorgte Basti Hofmann, der es in “Ringer”-Manier auf allen Vieren irgendwie schaffte, die Futsal-Kugel über die Bindlacher Torlinie zu bringen. Lenny Horn vergab noch zwei Gelegenheiten zum Ausgleich. Als man auf Bindlacher Seite kurz vor Schluss den Torwart herausnahm, hatten die Ramsenthaler leichtes Spiel um noch zweimal verdient zu treffen. Das zweite Halbfinale zwischen Creussen und Obernsees war eine am Ende auch eine deutliche Angelegenheit für den Kreisligaspitzenreiter. Es trafen Benny Koch, Manuel Sabbarth und Sven Rosenzweig zum 3:0. Der A-Klassist spielte eigentlich gut mit und hatte auch teilweise Pech im Abschluss. Aber besonders in der letzten Phase des Spiels ließen die Krugstädter noch einige Großchancen liegen, deshalb ein verdienter Sieg. Beim Spiel um Platz 3 setzten sich die Bindlacher erneut mit 3:0 gegen den TSV Obernsees durch. Die Tore erzielten Lenny Horn, Kevin Kögler und Pascal Meisner. Der 4:0 Sieg im Finale für Creussen war nicht so deutlich, wie man es nach dem Ergebnis vermuten könnte. Der SVR lieferte eine gute kampfbetonte Partie ab. Erst als der FC mit 2:0 führte, steckte der SVR ein wenig zurück. So kam es noch zu zwei weiteren Toren für den Sieger. Es trafen Benny Koch, Moritz Theisinger und 2x Manuel Sabbarth. Der SVR und der 1. FC Creussen sind damit für das Kreisfinale in Stegaurach qualifiziert. Beste Torschützen waren Benny Koch und Kevin Kögler mit 5 Treffern/JoSta

Alle Ergebnisse des Turniers hier klicken!