TSV Neudrossenfeld II – TSV Bindlach 5:1 (2:0)

Die ersten 2/3 des Spieles waren ausgeglichener als es das Endergebnis glauben lässt. Die Knackpunkte aus Bindlacher Sicht des Spieles waren sicherlich der Doppelschlag der Drossenfelder durch Toni Dippold kurz vor der Pause sowie die Szene in der 73. Spielminute, als der Neudrossenfelder TW Manuel Schuberth die sehr gute Chance von Sebastian Schmidt abwehrte und quasi im Gegenzug die Hausherren durch Tim Majczyina, mit dem 3:0 für die Entscheidung sorgten. Danach war die Messe gelesen. Man hätte am Ende durchaus noch höher verlieren können./JoSta

nachfolgend der Bericht aus dem NK vom 17.09.2018

Es dauerte lange, bis die Partie Fahrt aufnahm. Erst gegen Ende der ersten Hälfte wagte Neudrossenfeld mehr und wurde innerhalb von fünf Minuten mit zwei schön herausgespielten Treffern des blendend aufgelegten Dippold belohnt. Danach bestimmten die Platzherren das Geschehen nach Belieben. Die beste Chance der Gäste vereitelte Schlussmann Schuberth in prächtiger Manier (73.). Die zweite Garnitur des Landesligisten hätte noch höher gewinnen müssen.
Tore: 1:0 und 2:0 Dippold (39. und 44.), 3:0 Majczyna (74.), 4:0 Ziegler (81.), 4:1 Faber (86.), 5:1 Ziegler (88.).